nächste Rennen:

Sonntag, 9 Juni 2013

Reglement SkyRace Valmalenco-Valposchiavo 2012

1. TEILNAHMEBEDINGUNGEN (MAX. TEILNEHMER: SR 31 500 / SR16 200)
1. Zur Teilnahme ist berechtigt wer das 18. Lebensjahr erreicht hat und ein ärztliches Zeugnis vorweisen kann, das einen Gesundheitszustand attestiert, der die Ausübung von Hochleistungssport während der gegenwärtigen Saison erlaubt und keinerlei Gegenanzeigen zu dessen Ausübung auf alpinen Höhen enthält. (Ab 16 Jahren kann man mit einer elterlichen, schriftlichen Genehmigung teilnehmen).
2. SR 16: Teilnahme ab 16 Jahren (mit einer schriftlichen Genehmigung der Erziehungsberechtigten)
3. Jedem Teilnehmer wird empfohlen, eine Unfallversicherung abzuschliessen. Ebenfalls von Vorteil ist es, über eine entsprechende Deckung für einen allfälligen Rettungshelikoptertransport innerhalb der Schweiz zu verfügen.
4. Die Startnummer kann nicht verändert werden, muss gut sichtbar sein und muss während des ganzen Rennens getragen werden.
5. Im Falle eines Unfalls sind die Teilnehmer verpflichtet erste Hilfe zu leisten, andere Teilnehmer in Schwierigkeit zu helfen und umgehend den Kontrollposten zu informieren.
6. Ein allfälliger Verzicht ist dem Kontrollposten zu melden: Die Startnummer muss dort abgegeben werden und dessen Anweisungen zur Rückkehr sind strikt zu befolgen.
7. Die Anmeldegebühr wird im Falle der Nichtteilnahme des Athleten nicht rückerstattet.
8. Preise in Geldbeträge werden ausschliesslich an der Preisverleihung übergeben.

2. UNTERBRECHUNG DES RENNENS
1. Im Falle einer eintretenden Verschlechterung der Wetterlage, welche eine objektive Gefahr für die Teilnehmer darstellen kann, steht es der Rennleitung unwiderruflich zu, den Verlauf der Strecke zu ändern, sowie das Rennen jederzeit abzubrechen. Es ist eine Ersatzstrecke vorgesehen.
2. Sollte das Rennen seitens der Organisation notgedrungen abgebrochen werden, wird die Siegerrangliste aufgrund der gelaufenen Zeiten beim letzten Kontrollposten erstellt.

3. KATEGORIEN
1. Kategorie Damen
2. Kategorie Herren
3. Kategorie Damen Junioren (nur für den 16 km Lauf)
4. Kategorie Herren Junioren (nur für den 16 km Lauf)

4. SANITÄTSDIENST
Auf der ganzen Strecke werden Mitglieder des Soccorso Alpino della Valmalenco, des Italienischen Roten Kreuzes, des Samaritervereins Valposchiavo und Beamte der italienischen Guardia di Finanza im Einsatz stehen. Am Ziel ist ärztliches Personal anwesend.

5. MAXIMALE LAUFZEIT
1. Maximale Laufzeit: SR 31 7:00 h, SR 16 4:00 h.
2. Zwischenzeit beim SR 31 die bei der Alp Campagneda nicht überschritten werden darf: 4:00 h

6. ZEITMESSUNG
1. Die Zeitmessung und die Auswertung der Daten wird von einer Fachorganisation durchgeführt.
2. Die ersten 10 Athleten und die ersten 10 Athletinnen können nicht zusammen durchs Ziel gehen.

7. VERPFLEGUNG
1. Entlang der Rennstrecke SR 31 werden mindestens 8 Verpflegungsstationen zur Verfügung stehen. Isotonische Getränke, Tee, Coca-Cola, Wasser, Energie-Riegel usw. werden dort den Teilnehmern abgegeben; diese sind verpflichtet, sämtliche Behälter an den dafür vorgesehenen Stellen ( /-100m) zu entsorgen.
2. Während des ganzen Wettbewerbs sind die Teilnehmer verpflichtet, sich autonom zu bewegen und auf jegliche externe Hilfe zu verzichten.

8. OBLIGATORISCHE AUSRÜSTUNG
1. Schuhe mit guter Griffsole und wasserdichtem Obermaterial (z. B. Trail-Running-Schuhe)l
2. Windschutzjacke mit langen Ärmeln (K-way)
3. Startnummer (wird durch die Organisatoren abgegeben).
Der Gebrauch von Skistöcken ist erlaubt; sie müssen aber mit einem Spitzenschutz ausgerüstet sein, vom Start an mitgenommen werden und ausschliesslich am Passo di Campagneda und am Passo di Canciano für die SR 31 und in Campasc d’Ur für die SR 16 abgegeben werden.

9. KONTROLLEN
Ausrüstungskontrollen sind sowohl am Start wie am Ziel vorgesehen. Anti-Doping-Kontrollen können ebenfalls durchgeführt werden.

10. DISQUALIFIZIERUNGEN UND STRAFEN
Strafzeit von 3 Minuten bis zur Disqualifizierung
1. Startnummer nicht sichtbar oder verändert.
2. Auslassen einer obligatorischen Kontrollstelle.
3. Unsportliches Verhalten / nicht Helfen eines Teilnehmers in Schwierigkeiten.
4. Verweigern oder positives Ergebnis der Anti-Doping-Kontrolle.
5. Keine Teilnahme an der Siegerehrung auf dem Podest.
6. Überschreiten der maximalen Laufzeit.
7. Zurücklassen von Abfall oder Ausrüstung ausserhalb der vorgesehenen Stellen ( /-100m).
8. Bekommen von externer Hilfeleistung ausserhalb der vorgesehenen Stellen.
9. Missachtung des offiziellen Streckenverlaufs.
10. Fehlende oder unangemessene Ausrüstung.
11. Keine Achtung der Anweisungen und Entscheide des Organisators und der Jury.

11. EINSPRUCH
Einspruch muss schriftlich, unterschrieben und mit der Startnummer nach Erreichen der Ziellinie oder Veröffentlichung der Rangliste dem Zielrichter überreicht werden. Dabei wird ein Depot in der Höhe von EUR 50 verlangt, dieses wird bei der Annahme des Einspruchs zurückerstattet.

Disqualifizierungen und Strafen werden von der Jury beschlossen. Ist ein ISF-Verantwortlicher vor Ort, dann ist sein Entscheid verbindlich. Einsprüche müssen in der gleichen Form der ISF überreicht werden. Das Verdikt wird 10 Tage nach Erhalt des Einspruches mitgeteilt.


INFORMATION

Rückgabe Skistöcke
Sonntag nach 15:00 Uhr im Rennbüro im Zielgelände in Poschiavo (Casa Torre, Piazza Comunale)

Fundbüro
Im Startgelände: bei der Sportiva Lanzada (I) T 39 348 5490868
Im Zielgelände: beim Ente Turistico Valposchiavo (CH) T



Main partner



Co-sponsor